KONTAKT/ADRESSE/

Poststraße 2-4
60329 Frankfurt a. M.


BUCHUNGS/HOTLINE/

Freecall 0800 00 2222 8
oder +49 69 90 02 16 33-0

RÜCKRUF/BITTE/
Rückruf

5 Fragen an Esther Oberle

Die Startup-Szene in Frankfurt hat einiges zu bieten neben innovativen Startups, kreativen Coworking Spaces, auch Acceleratoren und mehr. Damit ihr einen kleinen Einblick bekommt, was es alles gibt, stellen wir euch immer wieder coole Persönlichkeiten aus der Szene vor. Dieses Mal stellen wir euch Esther Oberle, Gründerin und Geschäftsführerin der Music Academy am Standort Frankfurt vor, denn neben klassischem Musik- und Gesangsunterricht bietet die Music Academy weitaus mehr, wie etwa Teambuilding-Events für Unternehmen, Schnupperkurse zu verschiedenen Instrumenten für Manager oder auch Angebote zum Stimmtraining in Zusammenarbeit mit der Sprecher Akademie.

DAS INTERVIEW/

Hallo Esther, schön, dass Du die Zeit gefunden hast, kurz einmal vorbeizuschauen und für uns einige Fragen zu beantworten. Zuallererst stell Dich einfach kurz vor, wer bist Du und was machst Du?

Mein Name ist Esther Oberle und ich bin Mitinhaberin und Geschäftsführerin der Music Academy Frankfurt. Ich leite unsere Filiale hier vor Ort, an der 40 Dozentinnen und Dozenten jede Woche rund 400 Schülerinnen und Schüler in allen Instrumenten und Gesang unterrichten – von Kindern bis zu Best Ager, von Anfängern bis zu Fortgeschrittenen ist alles dabei. So vielfältig wie unser Angebot und unsere Kundschaft ist auch meine Arbeit.

Zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen im Büro organisiere ich den täglichen Unterricht, berate Interessentinnen und Interessenten und matche sie mit den passenden Dozenten oder Dozentinnen, empfange und informiere Probeschüler und Probeschülerinnen, manage den Ablauf rund um Abrechnung und Buchhaltung, schreibe Rechnungen. Ich organisiere Konzerte und andere Veranstaltungen, bestelle Instrumente, entwickle zusammen mit dem Dozententeam Workshops oder Ferienprogramme, bahne Kooperationen mit anderen Unternehmen und neue Projekte an, plane und manage Werbemaßnahmen und neue Programme – und  irgendwie sind wir im Team auch immer Mädchen für alles: ob es ums Reparieren, Um- oder Aufräumen oder die Pflege der lebenswichtigen Kaffeemaschine geht, wir kümmern uns drum…

 

Ihr unterscheidet Euch ja von einer klassischen Musikschule, besonders durch Angebote wie Teambuilding, Sprechtraining, Managerworkshops und Incentives – erzähl mal, wie man sich das genau vorstellen kann.

Wir unterscheiden uns von den anderen Schulen hauptsächlich durch unser flexibles und breites Angebot – neben Klassik wird bei uns hauptsächlich Rock, Pop und Jazz gelehrt. Auch samstags findet Unterricht statt und es gibt so gut wie nie Wartezeiten.

Wir haben aber auch unheimlich viele erwachsene Schülerinnen und Schüler, die vor allem unsere Flexcard (eine Art 10er-Karte) in Anspruch nehmen und damit das Musizieren mit ihrem Alltag wunderbar vereinbaren können. Ein super Ausgleich zur Arbeit und unsere Lage direkt am Hauptbahnhof macht es den Kundinnen und Kunden leicht, in der Mittagspause oder nach Feierabend noch ein wenig Muse zu tanken.

Letztes Jahr haben wir damit begonnen, auch Angebote zu stricken, die für Professionals, Unternehmen oder Teams interessant sein können, z.B. ein Teambuilding in Form eines Bandworkshops, bei dem innerhalb weniger Stunden zwei eigene Songs geschrieben und vertont werden und jede(r) sich auf seine Weise einbringen kann.

Auch kann man bei uns eine besondere Weihnachtsfeier buchen und mit den Kollegen zusammen musikalisch Spaß haben und ‚abrocken‘. Hier kooperieren wir auch immer sehr gerne mit euch, unseren Kollegen von MEET/N/WORK, was z.B. auch die Räumlichkeiten angeht.

Außerdem haben wir eine Kooperation mit der Sprecher Akademie, die die Ausbildung für professionelles und mediales Sprechen bei uns anbietet.

Und wir können individuelle Trainings durch professionelle Gesangs -, Schauspiel- und Auftrittcoaches anbieten, um die eigenen Fähigkeiten auszubauen, Selbstbewusstsein zu stärken und sich selbst zu erfahren und verwirklichen.

 

Also, das mit dem Teambuilding klingt spannend, zum Beispiel für Weihnachtsfeiern – wie wäre denn da so ein Ablauf? Muss jeder singen? Muss man schon was können? Was muss man mitbringen?

So eine Weihnachtsfeier ist ja auch immer ein geselliges Treffen, das soll sich natürlich auch in einem kreativen und von der Gruppe belebten Workshop niederschlagen. Wir stimmen im Vorfeld ab, wie die Gruppe zusammengesetzt ist und welche Vorerfahrungen vorhanden sind (z.B. spielt jemand schon etwas Gitarre oder singt gerne).

Die Dozentinnen und Dozenten arbeiten dann mit dem Potential der Teilnehmerinnen und Teilnehmer – und das ist vorhanden, auch wenn keiner von ihnen musikalische Erfahrung hat. Mitbringen muss man also nur sich, Spontaneität und etwas Offenheit und schon entsteht etwas Einzigartiges aus der Gruppe heraus. Das macht allen immer riesigen Spaß und bisher war jede Gruppe für eine Überraschung gut.

 

Vom Weihnachtsprogramm zum Ferienprogramm: spannend für alle Eltern, die arbeiten, und in den Ferien überlegen müssen, was sie mit ihren Kindern machen, während sie arbeiten. Ihr bietet ein tolles Musical Feriengrogramm für Kids an. Hast Du ein paar Infos für uns, was die Kids erwartet?

Das neueste Programm für Kids zwischen 6 und 18 Jahren ist das Broadway Stage Program (BSP), das immer samstags von 10.00 – 13.00 Uhr stattfindet. Es verknüpft Gesang, Tanz und Schauspieltraining in altersgerechten Gruppen miteinander und gibt ihnen die Möglichkeit, zusammen ein eigenes Musical zu entwickeln.

In den Sommerferien wird es abgeleitet davon unser erstes Musical Summercamp für alle interessierten Kids zwischen 6 und 18 Jahren geben und zwar in der Woche vom 23.07. – 27.07.2018. Unter dem Motto „Fünf Tage, fünf Länder“ werden wir uns auf eine kleine Reise begeben und verschiedene Musikstile und Sprachen erforschen und ausprobieren. Singen, Tanzen, Schaupielern, Bodypercussion und Rhythmus spielen eine Woche lang die Hauptrolle.

Die Idee kommt auch daher, dass im BSP viele Kinder internationaler Herkunft sind – u.a. Deutsch, Französisch, Tschechisch, Indisch – und es von Anfang an zweisprachig auf Deutsch und Englisch gehalten wird, damit die Kids sich möglichst gut einbringen können.

Wer Interesse am Summercamp hat, kann sich einfach bei uns melden: frankfurt@music-academy.com. Detailinformationen sind auch in Kürze auf unserer Website unter Workshop verfügbar.

Für die Herbstferien planen wir gerade einen Body- und Vocalpercussion Workshop und wir weiten unsere Ferienangebote kontinuierlich aus. Sich regelmäßig informieren lohnt sich also…

 

Super, dann könnten die Eltern bei uns CoWorken und die Kids bei Euch abgeben…

Wunderbare Idee, da würde ich doch glatt ein Spezialangebot für stricken – was haltet ihr von 10% Rabatt für die MEET/N/WORK-Community? 🙂

 

Manager, Kinder, Team – Du beschäftigst Dich tagtäglich mit der Entwicklung der Persönlichkeiten, Skills und Talente. Was ist Deine Motivation, wie bist Du darauf gekommen, Gründerin zu werden?

Ich singe seit meiner Kindheit, wollte das aber nicht zum Beruf machen. Mich haben Unternehmerinnen und Unternehmer schon immer fasziniert und gute, inspirierte Ideen begeistern mich generell. In England habe ich dann Freizeit- und Kulturmanagement studiert. Nach dem Studium bin ich über Umwege erstmal in der Personalentwicklung statt in der Kulturbranche gelandet und war da acht Jahre glücklich – auch da konnte ich schon die Leidenschaft für Menschen und ihre Talente ausleben. Und eigentlich habe ich lediglich auf die richtige Geschäftsidee gewartet. Dann habe ich als Schülerin bei der Music Academy Frankfurt mit Klavierspielen begonnen und war von der Schule so begeistert, dass ich mich mit meinem heutigen Geschäftspartner Thorsten Kenntemich immer wieder über das Geschäft unterhalten habe. Ich fand es toll, dass ich mich als Erwachsene so wohlfühlen kann in einer Musikschule und mochte die kreative und trotzdem professionelle Atmosphäre sofort. Ein paar Monate später bin ich dann hier eingestiegen und habe im Sommer 2014 die Leitung der Frankfurter Filiale übernommen, während Thorsten einen neuen Standort in Wiesbaden aufgebaut hat.

 

Zu guter Letzt wollen wir noch ein wenig Werbung machen: Ihr seid ja mit eurem Broadway Stage Programm, über das wir schon ein wenig erfahren haben, demnächst des Öfteren bei uns in den Räumen. Was bekommen wir da auf die Ohren? Gib uns doch ganz kurz noch einen Einblick, was das Programm so besonders macht.

Wie schon beschrieben ist das Broadway Stage Program (BSP) ein Unterrichtsangebot für alle Kinder und Jugendliche im Alter von 6 – 18 Jahren, die sich für die darstellenden Künste interessieren. Der Unterricht findet immer samstags von 10.00 – 13.00 Uhr in den Räumen der [MA] Frankfurt und hier bei euch, bei MEET/N/WORK, statt.

Das Besondere: die Kids entscheiden selbst, wie sich die Story des Musical entwickelt, sie schreiben Dialoge, suchen die passende Musik aus und gestalten von den Chores bis hin zum Bühnenbild alles mit. Jedes Kind wird hier so gefördert, dass sich seine individuellen künstlerischen Fähigkeiten bestmöglich weiter entwickeln können. Der Spaß am Singen, Schauspielern und Tanzen steht dabei jedoch immer an erster Stelle.

Die Benefits: mehr Selbstwertgefühl, sicheres Auftreten, Körperbewusstsein, Teamfähigkeit und der sichere Umgang mit der eigenen Stimme. Nach einem Jahr geht es dann auf die “Bretter, die die Welt bedeuten”. In einer großen Inszenierung wird das Erlernte für Verwandte, Freunde und Besucher zum Besten gegeben.

Wer neugierig ist, kann sich hier einen Eindruck verschaffen und sich zum kostenlosen Schnuppern anmelden. Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

 

Vielen Dank für das Interview mit Dir, Esther und wir freuen uns über weitere coole Projekte mit Euch, der Music Academy, hier im Haus. 

Tina Klußman
klussmann@meetnwork.de
No Comments

Post A Comment