KONTAKT/ADRESSE/

Poststraße 2-4
60329 Frankfurt a. M.


BUCHUNGS/HOTLINE/

Freecall 0800 00 2222 8
oder +49 69 90 02 16 33-0

RÜCKRUF/BITTE/
Rückruf

MEET/N/WORK stand Kopf für die Kunst

Büroalltag raus und Kunst rein.

Vom 03. bis 05. Februar 2017 war in  den Räumen von MEET/N/WORK die Kunstausstellung „it´s a good day to have a good day“ zu sehen.

Üblicherweise herrscht Ruhe bei MEET/N/WORK an den Wochenenden. Das sah am letzten Wochenende jedoch ganz anders aus. Freitagabend strömten über hundert Besucher in die Poststraße, um mit uns die Ausstellung „it´s a good day to have a good day“ zu eröffnen.

Das Kuratorenduo Larissa Hägele und Olga Inozemtceva und fast alle teilnehmenden Künstler waren anwesend und waren offen für Gespräche mit den Besuchern.

In jedem der Veranstaltungsräume fand etwas völlig verschiedenes statt. Manchmal ließ sich noch der ursprüngliche Raum im Konferenzstil erkennen und es war nur eine Videoarbeit, die den Raum in eine andere Atmosphäre hüllte. Andere Räume waren völlig leer geräumt und dienten als Plattform für eine Skulptur. Beispielsweise hat die Künstlerin Maria Anisimowa den Raum “Workshop” mit ihren seltsam anmutenden Skulpturen, die sie nach den Hauptcharakteren aus “Akte X” benannt hat, ganz neu interpretiert. Ein bisschen witzig, ein bisschen skurril lagen die Objekte unter den zwei riesigen Lampen im Raum und wirkten wie hergebeamt.

Die Performance „Der Orchideendoktor“ von Sonya Yakovleva hat schnell den Raum so gefüllt, dass einige der Besucher gar keinen Platz mehr gefunden haben. Im Stil einer Morning-Show hat die Künstlerin einen Expertentalk mit ihrem Vater performed. Indem ihr Vater nicht dem Cliche eines Orchideenexperten entspricht, sie ihn aber so positioniert, hinterfragt sie die gängigen sozialen Muster und die gesellschaftliche Erwartungshaltung.
Auch die 2 stündige Performance von der Gruppe BBB_ hat die Besucher teilweise irritiert, teilweise völlig gefesselt. Eine Art elektronische Sound- Meditation, angeleitet von einem besonderen Paar. Alexander Sahm ist der meditative Ruhepol und kreiert die Musik. Alla Poppersoni ist die Stimme von BBB_ und beeindruckt allein schon mit ihrer hohen Gestalt und ihrer starken Präsenz.

Mit Performances und Drinks wurden die Besucher durch den Abend geleitet, bis gegen 23 Uhr die Bar aufgrund der hohen Besucherzahl geschlossen werden musste.

Ohne Wein, aber mit Kaffeeversorgung, war die Kunst dann auch noch am Samstag und Sontag zu genießen.

Wir haben uns über die hohen Besucherzahlen und das großartige Feedback gefreut und hoffen, dass wir bald wieder ein ähnlich spannendes Wochenende erleben dürfen.

Mehr über die Kunst, die an diesem Wochenende zu sehen war, könnt ihr auch in den verschiedenen Artikeln nachlesen.

http://www.schirn.de/magazin/schirn_tipp/meetnwork_good_day_ausstellung_frankfurt/

http://erhard-metz.de/2017/02/06/kuenstlerinnen-und-kuenstler-veranstalten-temporaere-ausstellungen/

 

Redaktion
redaktion@meetnwork.de

Die MEET/N/WORK Redaktion ist stets auf der Suche nach aktuellen Trends in der Coworking Szene, nach interessanten Events und Veranstaltungen, den besten Lokalen in der Umgebung und nach allem, was die Community vernetzt und ihr einen Mehrwert bringt.

No Comments

Post A Comment