KONTAKT/ADRESSE/

Poststraße 2-4
60329 Frankfurt a. M.


BUCHUNGS/HOTLINE/

Freecall 0800 00 2222 8
oder +49 69 90 02 16 33-0

RÜCKRUF/BITTE/
Rückruf

Unsere 5 Konferenz-Booster für wache Teilnehmer

Konferenzen und Tagungen können manchmal lange sein und haben oft auch ein volles Programm. Wichtig ist dabei, dass ihr als Veranstalter am besten direkt vorsorgt, dass eure Teilnehmer wach und konzentriert bleiben. Dafür gibt es einige Möglichkeiten, die in jedem Fall für eine erfolgreiche Konferenz sorgen. Bei der Planung eurer Tagung ist es wichtig, dass ihr alle Aspekte berücksichtigt. Das geht von Technik, dem richtigen Raum über wertvolle Referenten, ein abgestimmtes Programm aus Vorträgen, Pausen und Catering sowie ein Rahmenprogramm, das die Chance zum Networking bietet.

Wachmacher und Booster für eure Tagung

Wenn es darum geht, bei eurer Tagung Wissen zu vermitteln und Inhalte von Experten verständlich an das Publikum weiterzugeben, ist der Rahmen ausschlaggebend. Die Gegebenheiten vor Ort entscheiden über Erfolg oder Misserfolg. Dabei spielt der Raum eine wichtige Rolle, aber eben auch ein paar andere Dinge, die dazu beitragen, dass eure Tagungsteilnehmer konzentriert und motiviert bleiben. Und das über die ganze Konferenz hinweg und nicht nur zu Beginn. Wachmacher sind da gefragt, wir reden allerdings nicht von Pillen oder anderen unerlaubten Substanzen. Unsere liebsten Konferenz-Booster, die alle legal sind, haben wir euch hier einmal aufgelistet:

Konferenz-Booster Nr. 1: Nuts & Berries

Die Wirkung von Nüssen und Beeren haben wir euch schon einmal näher erklärt, denn nicht umsonst sind diese auch wesentlicher Bestandteil des Studentenfutters. Nüsse und Beeren haben jede Menge Inhaltsstoffe, die die Konzentration fördern. So können eure Teilnehmer länger aufmerksam bleiben und sind auch noch am Nachmittag fit für neue Vorträge und spannende Inhalte.

Konferenz-Booster Nr. 2: Stilles Wasser und Vitamin Bar

Vitamine helfen genauso dabei, wach und fit zu bleiben. Am besten ihr sorgt während eurer Tagung für gesundes, frisches Essen, das nicht zu deftig ist und zu schwer im Magen liegt. Viele Vitamine sind Wachmacher und bringen einen wahren Energiekick. Stilles Wasser ist die beste Kombi dazu, es ist neutral und ist der beste Durstlöscher. Klar, Energydrinks sind bekannte Wachmacher, doch soweit wollen wir ja gar nicht gehen. Einfaches Wasser oder gesunde Säfte sind die passende Ergänzung.

Konferenz-Booster Nr. 3: Guter Kaffee in den Pausen

Wie ihr mit Sicherheit schon mitbekommen habt, ist unsere Kaffeemaschine der treueste Pausenbegleiter bei MEET/N/WORK. Und das vereint gleich zwei wunderbare Wachmacher und Booster für eure Tagung. Immer wieder kleinere Pausen helfen dabei, dass die Teilnehmer sich kurz Zeit nehmen, sich neu sammeln und wieder konzentrieren können. Das spielt außerdem schon auf den nächsten Punkt, die Bewegung an. Außerdem ist eine Kaffeepause eine wunderbare Gelegenheit, sich mit anderen über das Gehörte auszutauschen und so die Aussagen tiefer im Gedächtnis zu verankern. Die Teilnehmer sollten die Gelegenheit nutzen, sich bei einer Tasse Kaffee mit den anderen auszutauschen.

Konferenz-Booster Nr. 4: Bewegung und frische Luft

Die Pausen sind auch eine gute Gelegenheit einmal kurz an die frische Luft zu gehen. Sauerstoff hilft, dem Gehirn einen Boost zu geben. Die Teilnehmer sollten unbedingt animiert werden, sich in den Pausen etwas zu bewegen und den Tagungsraum zu verlassen. Wenn die kleinen Pausen für etwas Bewegung an der frischen Luft nicht ausreichen, plant ein “Spaziergang” für die Mittagspause bspw. zur Location für den Lunch ein. So hilft die Pause, wieder munter und wach zu machen.

Konferenz-Booster Nr. 5: Licht

Ganz wichtig und oft verkannt, ist das Licht bei eurer Konferenz. Bei der Planung geht es viel um den richtigen Raum, die Speaker, das Catering, vielleicht auch um Inhalte und Feedback-Tools. Was oft nur als Beiwerk betrachtet wird, ist das Licht. Und dabei ist das so wichtig, denn falsches Licht überanstrengt die Augen. Dabei sind weder zu dunkle Räume gut. Auch wenn es um Präsentationen und Vorträge mit entsprechendem Input an der Wand geht, sollte insgesamt der Raum nicht zu sehr abgedunkelt werden. Zu wenig Licht macht müde und lässt die Konzentration und Aufmerksamkeit rapide absinken. Gleiches gilt allerdings auch für zu viel Licht. Ist die Beleuchtung im Tagungsraum zu hell, ja schon grell und beißend, dann unbedingt Licht dimmen. Am besten ist eigentlich natürliches Licht. Das schont die Augen und strengt nicht so an. Sorgt für natürliche Lichtquellen im Tagungsraum und unterstützt dieses falls nötig mit anderen Lichtquellen, die harmonisches Licht abgeben.

 

Das war es auch schon, diese fünf sind unsere absoluten Konferenz-Booster und mit nur wenig Aufwand auch in den Tagungsablauf integriert. Mit kleinen Pausen, in denen gesunde Getränke und vor allem auch Brainfood für zwischendurch zur Verfügung stehen, sorgt ihr für die nötigen Energiekicks an einem langen Konferenztag!

Redaktion
redaktion@meetnwork.de

Die MEET/N/WORK Redaktion ist stets auf der Suche nach aktuellen Trends in der Coworking Szene, nach interessanten Events und Veranstaltungen, den besten Lokalen in der Umgebung und nach allem, was die Community vernetzt und ihr einen Mehrwert bringt.

No Comments

Post A Comment