KONTAKT/ADRESSE/

Poststraße 2-4
60329 Frankfurt a. M.


BUCHUNGS/HOTLINE/

Freecall 0800 00 2222 8
oder +49 69 90 02 16 33-0

RÜCKRUF/BITTE/
Rückruf

5 Fragen an Awai Cheung

Die Startup-Szene in Frankfurt hat einiges zu bieten neben innovativen Startups, kreativen Coworking Spaces, auch Acceleratoren und mehr. Damit ihr einen kleinen Einblick bekommt, was es alles gibt, stellen wir euch immer wieder coole Persönlichkeiten aus der Szene vor. Dieses Mal haben wir Awai Cheung für das Interview gewinnen können. Mit dabei hat er sein gerade neu erschienenes Buch “Die Qi Formel für ein langes und gesundes Leben Formel”, das einen wunderbaren Einblick ins, Qigong gibt und außerdem praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die einzelnen Positionen und Haltungen liefert, die sich wunderbar in den Alltag integrieren lassen.

DAS INTERVIEW/

Hallo Awai, schön, dass Du die Zeit gefunden hast, für uns einmal unsere Fragen zu beantworten. Zuallererst stell Dich einfach kurz vor, wer bist Du und was machst Du?

Mein Name ist Awai Cheung, ich bin in Berlin-Wilmersdorf geboren und habe meinen Ursprung in Hongkong. Von Kindheit an habe ich die asiatischen Kampfkünste, wie Judo, Kung Fu und Tae Kwon Do gelernt und mit 17 Jahren dann die sanften Bewegungslehren Tai Chi und Qigong entdeckt. Mein Hobby habe ich dann zur Berufung und schließlich zum Beruf gemacht. 2006 habe ich mein erstes Buch geschrieben und inzwischen habe ich vier Bücher veröffentlicht. Seit 2012 habe ich auch einen Lehrauftrag an einer privaten Hochschule. Neben den Trainings für Mitarbeiter und Führungskräften werde ich außerdem für Kick-Off Events oft als Redner angefragt.

Mein erstes Buch „30 Minuten Business Qigong“ kam so zustande, dass ich auf der Basis des traditionellen Qigong innovative Programme für gesundheitliches Wohlbefinden in Betrieben und Konzernen konzipierte. Mein großer Dank gilt Prof. Dr. Lothar Seiwert (Bestsellerautor und Redner zum Thema Zeit), der mir in einem persönlichen Gespräch den Tipp gab, auch Buchautor zu werden und ich vergesse niemals seinen Satz, den er mit mitgab: „Awai, wenn du Autorität im Leben haben willst, dann musst du AUTOR werden“. Und das habe ich mir sehr zu Herzen genommen. Druckfrisch ist am 10. September 2019  inzwischen mein viertes Buch „Die Qi Formel für ein langes und gesundes Leben“ im Riva Verlag erschienen.

 

Business Qigong scheint eine große Rolle in Deinem Leben zu spielen. Du hast ja bereits vier Bücher veröffentlicht und das letzte Buch sogar mit Deiner Tochter. In der schnelllebigen Zeit scheint es auch immer schwieriger eine gelungene Work-Life-Balance zu finden. Da kann Qigong mit Sicherheit einen guten Ansatz liefern. Die Qi Formel – was ist das und wie bist Du zum Thema gekommen?

In der heutigen digitalen und hektischen Zeit und Arbeitswelt finden die meisten Menschen keine Ruhe mehr, das ist richtig und suchen für sich einen Ausgleich. Themen wie Achtsamkeit, Yoga oder Body & Mind Retreats sind heute in aller Munde. Da ich mich schon immer für die asiatischen Gesundheitsmethoden interessiert habe, gab es dann in 2010 die Möglichkeit, die Qi Formel bekannt zu machen. Für mich ist die Qi Formel ein Ansatz, um die innere Zufriedenheit zu behalten, damit ich dann nach außen gesund, fit und ausgeglichen bleibe. Gern zitiere ich dazu: „Du behältst Deine äußere Kraft, wenn Du beständig Deine innere Ruhe trainierst.” Nimm deine Hand als Symbol für die Qi Formel: Der Daumen steht für Gesundheit, der Zeigefinger steht für Harmonie, der Mittelfinger steht für Achtsamkeit, der Ringfinger steht für die Lebensfreude und der kleine Finger steht für Dankbarkeit und wenn alle 5 Bereiche ausgeglichen sind, dann bin ich zufrieden.

Das Besondere an meinem neuen Buch „Die Qi Formel für ein langes und gesundes Leben“ ist, dass zum Einen meine Tochter mit mir gemeinsam die 50 Übungen vorführt. Und zum Anderen, dass zu den Übungen ausgewählte Akupressurtipps beschrieben werden. Das Super Qi-Programm sind meine besten Übungen, die man innerhalb von 5 Minuten überall durchführen kann. Und damit auch perfekt für alle, die viel unterwegs sind.

 

Du gibst ja auch viele Seminar und Workshops – wer kommt zu Deinen Trainings? Richten sich Deine Kurse an eine spezielle Zielgruppe? Und was können die Teilnehmer mitnehmen?

In den letzten 25 Jahren habe ich viele Trainings in vielen Ländern dieser Welt gehalten und bin jetzt hauptsächlich in Deutschland und Österreich unterwegs. Meine Zielgruppe ist von A wie Automobilbranche bis Z wie Zahnärzte, d.h. ich bin in vielen kleinen und mittelgroßen Unternehmen, aber auch in DAX-Unternehmen tätig. Die Teilnehmer kommen aus allen Bereichen, von Hotelmitarbeiter, Ingenieure, Verwaltungsangestellte, Sekretärinnen, Führungskräfte und Vorstände. Das macht es auch spannend. Wenn ich als Speaker bei Kick-Off Veranstaltungen angefragt werde, dann ist es mein Wunsch, dass ich meinen Vortrag kurzweilig, informativ und humorvoll präsentiere.

Mein Ziel bei den Trainings ist in erster Linie, dass jeder für sich eine persönliche Gesundheitsprävention findet. So hat jeder auch im Nachhinein die Möglichkeit, genau das in den Alltag zu integrieren und weiter für sich zu nutzen. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer, wie sie sich im Zeitalter der Digitalisierung mehr fokussieren, mehr Energie und Gelassenheit bekommen. Die Übungen sind so konzipiert, dass man diese auch während der Arbeit anwenden kann, ohne dabei den Arbeitsprozess zu unterbrechen. Es reicht schon aus, wenn man nur 5 Minuten Zeit für sich nimmt. Probiert es aus!

 

Neben den Kursen, die Du gibst, hast Du Dir ja auch anderweitig einen Namen gemacht. Als Trainer und Buchautor braucht man dabei die richtige Strategie, damit Gründer in diesem Bereich erfolgreich sein können. Wie wurdest Du zum gefragten Experten – was kannst Du anderen mitgeben? Gibt es einen Geheimtipp, denn Du unseren Lesern verraten kannst?

Auch ich habe Höhen und Tiefen im Leben erfahren. Während der Arbeitslosigkeit in den 1990er Jahren hatte ich einen Businessplan geschrieben und habe viele Seminare in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung besucht. Das hat mich weiter gebracht.

Außerdem war es in dieser Zeit ganz wichtig, dass man Familie, Freunde und Mentoren hinter sich hat, die einem Mut zusprechen und unterstützen. Mein Geheimtipp, wenn ich diesen so nennen kann, ist: Nicht aufgeben, immer am Ball bleiben, eine Portion Glück haben und die richtige Nische finden, bei der du Erfolg haben kannst. Für mich kam im Jahre 2006 zum richtigen Zeitpunkt meine Nische, nämlich das „Business Qigong“.

 

Zum Schluss wollen wir natürlich auch noch wissen, was bringt Dich nach Frankfurt? Denn eigentlich lebst und arbeitest Du ja in Berlin und in Österreich. 

Meine Reisen verbringe ich zu 80% im Zug und da meine Auftraggeber meist im Raum Hessen sind, mache ich immer am Frankfurter Bahnhof einen Stopp, um dann auf den nächsten Anschlusszug zu warten. So habe ich auch MEET/N WORK kennen und schätzen gelernt. Es ist unweit vom Bahnhof, man nimmt einfach den Nordausgang, geht nur noch über die Straße und ist schon dort. Hier kann man sich beispielsweise in der Lounge ausruhen, in ein Office zurückziehen und arbeiten und/oder einen Tee oder Espresso trinken. Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben und will es nicht mehr missen.

Vielen Dank für das Interview mit Dir und wir freuen uns, dass Du Dich bei uns so wohl fühlst. Bis zum nächsten Mal und wir wünschen Dir viel Erfolg mit Deinem neuen Buch!

Redaktion
redaktion@meetnwork.de

Die MEET/N/WORK Redaktion ist stets auf der Suche nach aktuellen Trends in der Coworking Szene, nach interessanten Events und Veranstaltungen, den besten Lokalen in der Umgebung und nach allem, was die Community vernetzt und ihr einen Mehrwert bringt.

No Comments

Post A Comment